Kontakt & Newsletter

Die Entlohnung ist eine komplexe Materie. Es gibt mehrere Entgeltbestandteile, die jeweils ihre eigene innere Logik haben und auf unterschiedliche Weise benachteiligen können. Sollen die Ergebnisse der Prüfung aussagekräftig und rechtssicher sein, muss das Prüfinstrument der Komplexität der Entlohnung gerecht werden. Deshalb kann es kein Prüfinstrumentarium geben, das zuverlässige Ergebnisse auf einfache und schnelle Weise quasi mit einem Mausklick produziert.

Die Prüfung von Entgeltgleichheit kann und soll nicht Sache weniger Expert/innen sein. Prüfinitiativen sind aus unserer Sicht nur nachhaltig, wenn sich das Wissen über Entlohnung und Probleme der Benachteiligung in den Betrieben verbreitert. Haben Sie Interesse, mit der Prüfung zu starten, stellen sich vermutlich eine Reihe von Fragen: Wie funktionieren unsere Entgeltsysteme? Wie gewinnen wir die erforderlichen Daten? Wie ist das AGG zu interpretieren? Wie kann ich / wie können wir am besten beginnen?

Falls Sie eg-check.de anwenden wollen und weitere Fragen haben, kontaktieren Sie gerne die Wissenschaftlerinnen.

Dr. Karin Tondorf 
Am Waldessaum 8
14554 Seddiner See 
Tel.: 033205/45056 
karintondorf[at]t-online.de 

Dr. Andrea Jochmann-Döll
Am Gerichtshaus 73
45257 Essen
Tel.: 0201/4868037
jochmann-doell[at]t-online.de

 

Newsletter zur Entgeltungleichheit

Anregungen und Erfahrungen aus der Praxis, neue Entwicklungen zum Thema Entgeltungleichheit, Literaturtipps und Links erhalten Sie regelmäßig in unserem Newsletter. Abonnieren Sie ihn einfach mit einer Mail an karintondorf@t-online.de.